Call for Artist

GESUCHT: VISUAL ARTIST / GAME DEVELOPER   
VR/Mixed-Reality Installation / Jan. 2021

Wer wir sind:
Wir, Hanke Wilsmann und Jost von Harleßem arbeiten seit 2011 unter dem Label F. Wiesel im Raum Frankfurt und der Schweiz im Bereich Figuren- und Objekttheater, die in Live Video- Performances oder installativen Arbeiten präsentiert werden. In Verbindung mit digitalen Medien, Robotik und Videotechnik, entwickeln wir Arbeiten für ein breitgefächertes Publikum. Unsere Theaterabende untersuchen mit Hilfe von Science-Fiction-Szenarien gesellschaftliche Ordnungen und Komplexe. Die Arbeit entsteht zusammen mit dem Sound Designer Rupert Jaud, der an der Zürcher Hochschule der Künste Interactive Sound Design studiert. Informationen zu bisherigen Projekten finden sich unter: www.flinkwiesel.de

Worum Es Geht: 
Ausgehend von Max Frischs Erzählung Der Mensch erscheint im Holozän und Colossal Cave Adventure (William Crowther), der ersten computerbasierten Virtual Reality-Simulation, entsteht eine performative Installation. 
Die Besucher*innen begeben sich in eine simulierte Umwelt: ein Kellerraum, lange Zeit Lager für Wein, Konserven und Weihnachtsdekoration, jetzt Zufluchtsort einer einsamen Figur, die mit allen Mitteln versucht, die aussterbende Natur zu bannen. Oberirdisch kämpfen die letzten Menschen gegen das Fortschreiten der unaufhaltsamen Wüsten. F. Wiesel bauen eine intime Erzählung für Einzelbesucher*innen in einem interaktiven Raum. Flintridge verbindet dabei die Forschungsbereiche Game- und Sounddesign mit Mitteln der Szenografie und dramatischer Erzählung. Im Ende entsteht eine räumliche Narration, die Erzählpotentiale neuer Medien erforscht.  

Konzept unter: http://flinkwiesel.de/wp-content/uploads/sites/4/2020/05/FWiesel_Holodeck.pdf

WAS WIR MACHEN WOLLEN: 
Wir suchen nach der Möglichkeit einer intimen Erzählung in einem abgeschlossenen, gebauten Raum. Medial erweitert durch Virtual-Reality Komponenten, wird der Raum zum Erzähler in einem intimen Eins-zu-eins-Besuch. In der Installation werden nonlineare, interaktive Erzählstrategien, wie sie in Spielmechaniken von Videogames Verwendung finden, als Entwicklungsgrundlage genutzt. Ein immersives SoundDesign dient hierbei als Bindeglied zwischen physischem und virtuellem Raum. 

Wen wir Suchen :
Jemanden der*die Interesse an Details und Science Fiction und Lust auf ein transdisziplinäres Projekt zwischen Computerspiel und Kunstinstallation hat. Für die Umsetzung der VR Ebene suchen wir explizit eine eigenständige künstlerische Position.
Ein sicherer Umgang mit einer VR-Game Engine und 3D-Modelling wird vorausgesetzt.  

Wie wir’s machen:
Wir bauen einen begehbaren Raum von 4×4 Metern, der naturalistisch den Raum unseres Protagonisten darstellt. In diesem Raum ermöglicht eine VR-Brille denBesucher*innen das Erleben der virtuellen Erweiterung des Raums. Als Gameengine zur Steuerung von Installation und VR Raum  planen wir mit Unity zu arbeiten. 

Wann wir’s machen:
Mit der Umsetzung beginnen wir im Oktober 2020. Ein erstes Showing findet am 15.01.2021 an der ZHDK Zürich statt.
Bei diesem Showing liegt ein besonderer Fokus auf der Spielmechanik und der Sound-Umsetzung. Darüber hinaus soll die Arbeit am Künstlerhaus Mousonturm in Frankfurt (www.mousonturm.de) sowie an weiteren Häusern in Deutschland und der Schweiz gezeigt werden.
Die Hauptarbeitsphase  ist dementsprechend Oktober-Januar 2021. Den genauen Umfang der notwendigen Arbeitsphasen möchten wir gemeinsam mit Dir absprechen. 

Die Position ist vergütet. 

Kontakt: 
Jost von Harleßem & Hanke Wilsmann
leitung@flinkwiesel.de

F. Wiesel unterstützt die Initiative DIE VIELEN und sucht die solidarische Zusammenarbeit mit künstlerischen Positionen aus vielfältigen Backgrounds, Identitäten und Nationalitäten.